Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

MDax-Spitze EADS-Aktie auf neuem Vier-Wochen-Hoch

Bei EADS steht eine Einigung zwischen den Regierungen Deutschlands und Frankreich an. Anleger bewerten die baldige Neuordnung positiv. Die Aktie setzte sich an die Spitze des MDax.
Kommentieren
Gebäude der European Aeronautic Defence and Space Company (EADS) bei München. Quelle: dpa

Gebäude der European Aeronautic Defence and Space Company (EADS) bei München.

(Foto: dpa)

FrankfurtSpekulationen auf eine baldige Neuordnung der Macht- und Beteiligungsverhältnisse haben EADS am Dienstag auf ein neues Vier-Wochen-Hoch gehievt. Die Aktie des Luft- und Raumfahrtkonzerns verteuerte sich im Pariser CAC40 -Index um 3,2 Prozent, in Frankfurt setzte sich der Titel mit plus 3,1 Prozent an die MDax-Spitze.

Eine Einigung zwischen der französischen und der deutschen Regierung sei nah, schrieben die Analysten der britischen Großbank Barclays. "Die positiven Folgen sollten nicht unterschätzt werden." Ein Sprecher des deutschen Wirtschaftsministeriums sprach von einem "guten" Vorankommen der Gespräche, die derzeit in Paris laufen. Allerdings seien wichtige Detailfragen weiter offen. Das "Handelsblatt" berichtete, eine Entscheidung könne schon am Dienstag gefällt werden.

 
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "MDax-Spitze: EADS-Aktie auf neuem Vier-Wochen-Hoch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote