Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Merill Lynch stuft HP nach Fiorinas Rücktritt auf 'Buy' hoch

Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat die Aktie von Hewlett-Packard (HP) nach dem Rücktritt der Vorstandschefin Carley Fiorina von "Hold" auf "Buy" hochgestuft.

dpa-afx NEW YORK. Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat die Aktie von Hewlett-Packard (HP) nach dem Rücktritt der Vorstandschefin Carley Fiorina von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. "Wir glauben, dass der neue Chef ein Beschleuniger für den Aktienkurs werden wird", schreiben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Das 12-Monatskursziel lautet 28 Dollar.

Bislang sei die Aktie des Computer- und Druckerherstellers ausgebremst worden wegen fehlenden Investorenvertrauens in die Unternehmensführung und -strategie, heißt es weiter. Langfristig steige trotz gegenteiliger Aussagen des Managements zudem die Möglichkeit einer Aufspaltung und Auflösung des Unternehmens. Als letzten Punkt verweisen die Experten auf die attraktive Bewertung der Aktie.

Als Nachfolgerin für Fiorina wünscgeb sich die Analysten den früheren HP-Präsidenten und jetzigen MCI-Chef, Michael Capellas. Gemäß der Einstufung "Buy" geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie auf Sicht von zwölf Monaten einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von mindestens zehn Prozent abwerfen wird.

Startseite
Serviceangebote