Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Monsanto-Übernahme Bayer-Vorstoß kostet den Dax-Börsenthron

Die mögliche Übernahme des Konkurrenten Monsanto lässt die Bayer-Aktien abstürzen. Der Marktwert des Chemie- und Pharmakonzerns purzelt und der Dax gleich mit. Warum die Wirkung so groß ist – und was Analysten sagen.
19.05.2016 - 13:03 Uhr

Bayer buhlt um Monsanto

Frankfurt Mit der Übernahme des Konkurrenten Monsanto könnte Bayer zum weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Saatgutproduktion werden. Am Donnerstagmorgen bestätigte der Pharma- und Chemiekonzern, dass es vor kurzem Gespräche über eine einvernehmliche Übernahme von Monsanto gegeben habe. Die Amerikaner waren zuvor vorgeprescht: Monsanto hatte auf Presseberichte reagiert und bestätigt, dass man „ungefragt ein unverbindliches Angebot für eine mögliche Übernahme durch Bayer“ erhalten habe. Der Aufsichtsrat berate nun darüber.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Monsanto-Übernahme - Bayer-Vorstoß kostet den Dax-Börsenthron
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%