Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Morgan Stanley nimmt Daimler-Chrysler in Modell-Portfolio auf

Das US-Investmenthaus Morgan Stanley hat Aktien von Daimler-Chrysler in sein europäisches Modell-Portfolio aufgenommen. Die Papiere seien derzeit günstig bewertet, hieß es zur Begründung in der am Dienstag vorgelegten Studie.

dpa-afx LONDON. Das US-Investmenthaus Morgan Stanley hat Aktien von Daimler-Chrysler in sein europäisches Modell-Portfolio aufgenommen. Die Papiere seien derzeit günstig bewertet, hieß es zur Begründung in der am Dienstag vorgelegten Studie. Damit erlangten Werte der Autobranche ein 0,5-prozentiges Übergewicht in dem Portfolio.

Die Analysten von Morgan Stanley wiesen darauf hin, dass sich die Aktie des deutsch-amerikanischen Automobilherstellers in jüngster Zeit schwach entwickelt habe. Die US-Rivalen hätten das Papier letztlich mit nach unten gezogen. Dagegen habe Chrysler jüngst seine Marktanteile ausgebaut.

Die Aktie werde derzeit mit einer 5-Prozent-Dividendenrendite gehandelt, hieß es in der Studie weiter. Außerdem verfüge Daimler-Chrysler über einen Netto-Barbestand von 3,5 Mrd. Euro und profitiere derzeit von den Arbeitsmarktreformen in Deutschland.

Startseite
Serviceangebote