Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Piperjaffray senkt Kursziel für Electronic Arts auf 67,50 Dollar

Piperjaffray hat das Kursziel für die Aktie des Spielesoftware-Entwicklers Electronic Arts (EA) von 72 auf 67,50 Dollar gesenkt. Die Einstufung "Outperform" wurde in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Analyse hingegen bestätigt.

dpa-afx NEW YORK. Piperjaffray hat das Kursziel für die Aktie des Spielesoftware-Entwicklers Electronic Arts (EA) von 72 auf 67,50 Dollar gesenkt. Die Einstufung "Outperform" wurde in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Analyse hingegen bestätigt. EA hatte am späten Montagabend (Ortszeit) seine Gewinnschätzung für das Gesamtjahr (31. März 3 005) von 1,82 bis 1,87 Dollar auf 1,62 bis 1,64 Dollar je Aktie gesenkt.

Die der Veröffentlichung folgende Analystenkonferenz habe einen noch schlechteren Eindruck als die Zahlen selbst hinterlassen, schrieben die Analysten. Dem Management zufolge habe der niedrigere Hardwareabsatz zu reduzierten Softwareverkäufen geführt. Außerdem hätten sich die im dritten und vierten Quartal auf den Markt gebrachten Produkte nicht so entwickelt wie erwartet. Hinzuzufügen ist nach Ansicht der Analysten, dass EA zu viele Spiele auf den Markt gebracht habe. Insgesamt habe sich das Unternehmen die meisten Probleme selbst zuzuschreiben.

Mit der Einstufung "Outperform" geht Piper Jaffray davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten besser als der S & P-500-Index oder der Russell-2000-Index entwickeln wird.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote