Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rhön-Klinikum AG B. Braun Melsungen hält Sperrminorität

Der Klinik-Zulieferer B. Braun Melsungen hat seine Beteiligung am Krankenhaus-Betreiber Rhön-Klinikum aufgestockt und hält damit nun eine Sperrminorität. Zweitgrößter Aktionär hinter Braun ist Asklepios.
07.04.2017 - 20:03 Uhr
Die Rhön-Klinikum AG ist eine Betreibergesellschaft von Krankenhäusern und hat ihren Sitz in Bad Neustadt an der Saale. Quelle: Reuters
Rhön-Klinikum

Die Rhön-Klinikum AG ist eine Betreibergesellschaft von Krankenhäusern und hat ihren Sitz in Bad Neustadt an der Saale.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Der Wettlauf der Großaktionäre um den Krankenhaus-Betreiber Rhön-Klinikum geht weiter. Der hessische Klinik-Zulieferer B. Braun Melsungen hat seine Beteiligung auf gut 25 Prozent von 22,4 aufgestockt und hält damit eine Sperrminorität, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Das Aktienpaket hat einen Börsenwert von 430 Millionen Euro. Das Unternehmen der Familie von Ludwig Georg Braun, des ehemaligen Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), hatte bereits angekündigt, bei Rhön weiter aufzustocken.

Zweitgrößter Aktionär von Rhön-Klinikum ist der Hamburger Krankenhaus-Konzern Asklepios. Dessen Eigentümer Bernard Broermann hatte im März gemeldet, die Beteiligung auf 20,2 Prozent aufgestockt zu haben. Auch Rhön-Firmengründer und Aufsichtsratschef Eugen Münch schickt sich an, seine Beteiligung wieder zu erhöhen. Er hat Termingeschäfte geschlossen, die ihm erlauben, bis auf 17,4 Prozent aufzustocken.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%