Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

SAP im Plus erwartet - 'Zahlen besser als erwartet'

SAP-Aktien dürften sich am Donnerstag laut Händlern besser als der Dax entwickeln. Europas größter Softwarehersteller hat im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn zweistellig gesteigert und dabei die Erwartungen der Analysten übertroffen.

dpa-afx FRANKFURT. SAP-Aktien dürften sich am Donnerstag laut Händlern besser als der Dax entwickeln. Europas größter Softwarehersteller hat im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn zweistellig gesteigert und dabei die Erwartungen der Analysten übertroffen. Zudem bestätigte SAP die Prognosen für das laufende Jahr.

Ein Händler sagte mit Blick auf die Bilanz: "Die Zahlen sind durch die Bank etwas besser als erwartet, zudem hat SAP die Prognosen für das laufende Jahr bestätigt." Auch der Chart sehe gut aus.

Nach Ansicht eines anderen Marktteilnehmers sollten die Zahlen den SAP-Kurs zunächst antreiben. Allerdings könnte es im Tagesverlauf dann zu Gewinnmitnahmen kommen.

Der viel beachtete Lizenzumsatz stieg nach SAP-Angaben in den drei Monaten bis Ende Juni von 497 Mill. Euro im Vorjahr um 16 Prozent auf 576 Mill. Euro. Von dpa-AFX befragte Experten hatten im Schnitt mit einem Anstieg auf 563 Mill. Euro gerechnet. 2005 geht SAP weiter von einem Lizenzumsatzplus zwischen zehn und zwölf Prozent aus. Einige Analysten hatten allerdings mit einer Anhebung der Prognosen gerechnet.

Unter dem Strich verdiente der weltweit drittgrößte Softwarehersteller 289 Mill. Euro und damit 16 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Experten hatten hier mit einem Anstieg auf 293 Mill. Euro gerechnet. Der Gesamtumsatz legte um 13 Prozent auf 2,02 (Prognose: 1,95) Mrd. Euro zu. Der um Sonderposten bereinigte Gewinn je Aktie stieg von 0,87 Euro auf 1,01 Euro. Im laufenden Jahr geht SAP hier weiter von einem Anstieg auf 4,70 bis 4,80 (Vorjahr: 4,37 Euro) aus.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%