Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schmuck, Uhren, Handtaschen Luxus im Depot ist noch immer gefragt

Brechen die Umsätze der Luxushersteller ein, wenn Chinas Wirtschaft weniger stark wächst? Die Angst ist groß, doch Luxus ist noch immer gefragt. Wie Experten die Chancen für die Aktien der Hersteller einschätzen.
26.10.2015 - 19:46 Uhr
Teure Uhren sind nach wie vor ein Statussymbol. Quelle: dpa
Luxusuhren

Teure Uhren sind nach wie vor ein Statussymbol.

(Foto: dpa)

Düsseldorf „Luxus geht immer“, heißt es oft. In welcher Phase auch immer der Konjunkturzyklus gerade stecken mag, die Reichsten der Reichen haben schließlich noch genügend Geld für edles Geschmeide, teure Uhren, erlesene Handtaschen und feinste Stoffe. Kein Wunder, das Luxusaktien als relativ sichere Sache gelten. Doch ganz so krisenfest sind die Papiere nicht. Das mussten zuletzt auch die Aktionäre vieler Hersteller hochpreisiger Konsumgüter erleben. Denn an der Börse ging Luxus in den vergangenen Monaten weniger gut.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Schmuck, Uhren, Handtaschen - Luxus im Depot ist noch immer gefragt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%