Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Shake Shack Burgerzwerg erobert die Börse

Erst im Jahr 2004 wurde die Burgerkette Shake Shack in New York gegründet, heute genießt sie bereits Kultstatus. Während McDonald's und andere Riesen an Boden verlieren, erobert das Unternehmen nun sogar die Börse.
30.01.2015 - 17:38 Uhr
Der Shake Shack Gründer Danny Meyer (zweiter von links) und Shake Shack CEO Randy Garutti (zweiter von rechts) auf der New Yorker Börse: Shake Shack wächst rasant, die Filialen wurden 2010 bis 2013 von sieben auf 63 erhöht. Quelle: Reuters
Shake Shack

Der Shake Shack Gründer Danny Meyer (zweiter von links) und Shake Shack CEO Randy Garutti (zweiter von rechts) auf der New Yorker Börse: Shake Shack wächst rasant, die Filialen wurden 2010 bis 2013 von sieben auf 63 erhöht.

(Foto: Reuters)

New York Während Fastfood-Riesen wie McDonald's kriseln, schwimmt die kleine New Yorker Burgerkette Shake Shack auf einer Erfolgswelle. Bei der Börsenpremiere am Freitag explodierte der Aktienkurs nach der Erstnotiz unter dem Kürzel „SHAK“. Der Ausgabepreis von 21 Dollar stieg zum Handelsstart um 123 Prozent bis auf 47 Dollar. Das Unternehmen hatte fünf Millionen Anteilsscheine ausgegeben und damit 105 Millionen Dollar bei Anlegern eingesammelt.

Die Kette startete 2004 in New York und erreichte nach einigen Jahren Kultstatus. Shake Shack wächst rasant, die Filialen wurden 2010 bis 2013 von sieben auf 63 erhöht. Der Umsatz mit Burgern, Pommes, Shakes und Bier stieg in diesem Zeitraum laut Wertpapierprospekt um 62 Prozent auf 82,5 Millionen Dollar. Die Firma ist profitabel: 2013 gab es einen Nettogewinn von 5,4 Millionen Dollar. Mit dem Erlös aus dem Börsengang soll weiter aggressiv expandiert werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%