Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Siemens und Deutsche Bank Wettlauf an die Börse

Healthineers und Deutsche Asset Management drängen auf das Parkett. Beide Firmen wollen als Erste an der Börse sein, um so viel Geld wie möglich bei Investoren einzusammeln. Die Nummer zwei muss sich danach gedulden.
Der Unternehmen drängt es an die Börse. Quelle: Reuters
Produktion bei Siemens Healthineers

Der Unternehmen drängt es an die Börse.

(Foto: Reuters)

Frankfurt, München Die Adresse ist fein, die Botschaft war gewichtig. Das Fünf-Sterne-Hotel Jumeirah Carlton Tower Hotel am Londoner Hyde Park wählte Healthineers-Chef Bernd Montag aus, um den Startschuss für einen Börsengang des Medizintechnikunternehmens zu geben. Die Tochter des Elektroriesen Siemens stimmte vergangene Woche etwa 130 Investoren und Analysten auf einen bevorstehenden Sprung auf das Parkett ein. Rund sechs Stunden nahm sich die Führungsriege um Montag und Aufsichtsratschef Michael Sen Zeit, um die Kapitalmarktprofis vom Unternehmen zu überzeugen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Siemens und Deutsche Bank - Wettlauf an die Börse

Serviceangebote