Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Socgen belässt Oracle auf „Buy“

Die französische Großbank Societe Generale (Socgen) hat die Einstufung für Oracle vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 31,00 Dollar belassen.

dpa-afx PARIS. Die französische Großbank Societe Generale (Socgen) hat die Einstufung für Oracle vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 31,00 Dollar belassen. Insgesamt dürfte das erste Geschäftsquartal des Softwarekonzerns sowohl in den USA als auch in Europa anständig, wenn auch wenig spektakulär gelaufen sein, schrieb Analyst Richard Nguyen in einer Studie vom Dienstag.

Er erwarte, dass mit dem Verkauf neuer Lizenzen 1,1 Mrd. Dollar eingenommen worden seien, was wiederum in der Mitte der von Oracle angepeilten Spanne liege. Im Geschäft mit Anwendungen dürfte der Lizenzverkauf auf dem amerikanischen Kontinent sowie in Asien den Wachstumstreiber darstellen. Dagegen sollte sich die Nachfrage in Europa weiterhin schleppend entwickelt haben.

Es sei zwar anzunehmen, dass der jüngst übernommene Server-Spezialist Sun bei den Umsätzen weiter Boden gegenüber den Konkurrenten verloren habe. Dafür deute sich jedoch eine verbesserte Profitabilität an, so dass er seine Prognose für den Oracle-Gewinn im gesamten Geschäftsjahr 2010/11 erhöht habe.

Nachdem sich die Oracle-Aktien seit Jahresbeginn seitwärts entwickelt hätten, erschienen sie derzeit attraktiv bewertet. Vor dem Hintergrund, dass das Quartals-Zahlenwerk zudem erste Anzeichen einer Wende zum Guten bei Sun zeigen dürfte, bleibe er bei seiner Kaufempfehlung.

Gemäß der Einstufung "Buy" erwartet die Socgen auf Sicht von zwölf Monaten, dass die Aktie den Index um mehr als zehn Prozent schlagen wird.

Analysierendes Institut Societe Generale S.A..

Startseite

Mehr zu: Socgen belässt Oracle auf „Buy“

Serviceangebote