Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Südzucker schwach - Quartalszahlen nur 'gemischt' ausgefallen

Südzucker-Aktien haben sich nach "gemischt" ausgefallenen Quartalszahlen am Freitag schwächer entwickelt. Die Papiere von Europas größtem Zuckerproduzenten verloren bis 9.40 Uhr 0,98 Prozent auf 17,14 Euro. Im Verlauf schwankte der Titel bis dahin zwischen 17,00 und 17,36 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Südzucker-Aktien haben sich nach "gemischt" ausgefallenen Quartalszahlen am Freitag schwächer entwickelt. Die Papiere von Europas größtem Zuckerproduzenten verloren bis 9.40 Uhr 0,98 Prozent auf 17,14 Euro. Im Verlauf schwankte der Titel bis dahin zwischen 17,00 und 17,36 Euro. Der MDax gewann gleichzeitig 0,11 Prozent auf 6 518,42 Punkte.

"Während Südzucker die durchschnittliche Umsatzerwartung im ersten Quartal schlagen konnte, enttäuschte die Ertragsentwicklung", sagte ein Händler. Beim Ausblick sei die Umsatzprognose zwar angehoben worden - ein konkretes Gewinnziel fehle aber weiterhin. Das im zweiten Halbjahr weniger Zucker verkauft werden dürfte, sei erwartet worden. Nach dem jüngsten Anstieg um bis zu 25 Prozent seit Mai setzten nun Gewinnmitnahmen ein, sagte der Händler.

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hatte Südzucker als "Marketperformer" bestätigt. "Die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres zeigen ein gemischtes Bild", schrieb LRP-Analystin Silke Stegemann. Positiv sei, dass die Sparte Spezialitäten trotz der schwachen Entwicklung im ersten Quartal im Jahresverlauf wieder zum zweistelligen Wachstum zurückkehren soll und das die Umsatzprognose erhöht wurde. Das Kursziel zum Jahresende bleibt bei 17 Euro.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%