Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Techem-Papiere verlieren nach Zahlen im vorbörslichen Handel

Aktien des Energiedienstleisters Techem haben nach Vorlage von unerwartet schwachen Zahlen im vorbörslichen Handel am Donnerstag nachgegeben.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien des Energiedienstleisters Techem haben nach Vorlage von unerwartet schwachen Zahlen im vorbörslichen Handel am Donnerstag nachgegeben. Bei Lang & Schwarz wurden die Papiere gegen 8.40 Uhr in einer Spanne von 32,65 zu 33,10 Euro gehandelt, nachdem sie am Vortag mit minus 1,33 Prozent auf 33,50 Euro aus dem Handel gegangen waren. Der Energiedienstleister hat im ersten Geschäftsquartal zwar seinen Umsatz und Gewinn gesteigert, die Erwartungen der von dpa-AFX befragten Analysten wurden aber verfehlt.

Die Zahlen seien durch die Bank weg unter den Markterwartungen ausgefallen, sagte ein Händler in Frankfurt. So habe der Umsatz im ersten Quartal bei 92,6 Mill. Euro gelegen (Markterwartung: 94,7 Mill. Euro), der operative Gewinn bei zehn Mill. Euro (Markt: 13 Mio) und der Überschuss bei 4,6 Mill. Euro (6,4 Mill. Euro) gelegen. Auch die Bekräftigung der Jahresprognosen sollte den Aktien nicht weiterhelfen, zumal die Charttechnik stark angeschlagen sei, sagte er weiter.

Ein weiterer Händler in Frankfurt zeigte sich ebenfalls leicht enttäuscht. Die Zahlen hätten insgesamt leicht unter den Markterwartungen gelegen, sagte er.

Startseite
Serviceangebote