Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Telefonica nach positiven Q1-Zahlen führend im Ibex

Die Aktie von Telefonica SA hat am Montag an der Börse in Madrid gute Zahlen voll in Kursgewinne umsetzen können. Die Aktie gewann bis 11.00 Uhr 1,43 Prozent auf 13,46 Euro, während der Ibex-35-Index zugleich bei 9 222,20 Punkte um 0,01 Prozent gut behauptet tendierte.

dpa-afx MADRID. Die Aktie von Telefonica SA hat am Montag an der Börse in Madrid gute Zahlen voll in Kursgewinne umsetzen können. Die Aktie gewann bis 11.00 Uhr 1,43 Prozent auf 13,46 Euro, während der Ibex-35-Index zugleich bei 9 222,20 Punkte um 0,01 Prozent gut behauptet tendierte.

"Die Zahlen sind am oberen Ende der Erwartungen ausgefallen. Das gefällt dem Markt", sagte ein Händler in Madrid. Das spanische Börsenschwergewicht hatte im ersten Quartal 2005 bei höherem Umsatz deutlich mehr verdient. Der Überschuss war von 671 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum auf 912 Mill. Euro gestiegen. Der Umsatz kletterte in der Berichtsperiode auf 8,278 (Vorjahr: 7,093) Mrd. Euro.

Bei Umsatz und Gewinn traf Telefonica damit die Schätzungen der Analysten. Diese waren von einem Nettoergebnis zwischen 651,9 Mill. und 1,025 Mrd. Euro ausgegangen. Den Umsatz lag die Prognose reichte die Spanne von 8,076 Mrd. bis 8,345 Mrd. Euro.

Die Investmentbank Raymond James verwies auf die über den Erwartungen ausgefallenen Zahlen zum Umsatz. Zugleich lobten sie den Nettoüberschuss.

Startseite