Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Telekom-Anbieter Portugal Telecom fällt auf 18-1/2-Jahres-Tief

Die Stimmung unter Portugal Telecom-Anlegern ist mies: Die Aktien des Telekom-Anbieters fallen auf den tiefsten Stand seit 1996. Der Grund dafür ist ein fragwürdiger Anleihe-Deal mit einer Firma des Großaktionärs.
01.07.2014 - 11:48 Uhr
Die Aktien von Portugal Telecom haben innerhalb drei Handelstagen knapp 20 Prozent eingebüßt. Quelle: ap

Die Aktien von Portugal Telecom haben innerhalb drei Handelstagen knapp 20 Prozent eingebüßt.

(Foto: ap)

Frankfurt Ein fragwürdiger Anleihe-Deal mit einer Firma des Großaktionärs setzt Portugal Telecom am Dienstag erneut zu. Die Aktien des Telekom-Anbieters fallen an der Börse Lissabon um bis zu zehn Prozent und sind mit 2,42 Euro so billig wie zuletzt im Januar 1996. Damit haben sie binnen drei Handelstagen knapp 20 Prozent eingebüßt.

Portugal Telecom hatte RioForte-Bonds im Volumen von knapp 900 Millionen Euro gekauft. Die Holdinggesellschaft RioForte gehört der Familie Espirito Santo, die mit etwa zehn Prozent der größte PT-Aktionär ist. Gegen die Familie, die auch einen größeren Anteil an der Banco Espirito Santo (BES) hält, wird in Luxemburg wegen Unregelmäßigkeiten bei einer anderen Holding – Espirito Santo International – ermittelt. Portugal Telecom zufolge werden die Papiere Mitte Juli fällig. Banco Espirito Santo bauten ihre Verluste ebenfalls aus und gaben 1,7 Prozent nach.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%