Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tequila-Gigant Jose Cuervo bereitet Börsengang vor

Der weltgrößte Tequila-Hersteller will an die Börse: Das Unternehmen Jose Cuervo braucht Kapital, nachdem die Wahl Trumps den Peso auf Talfahrt geschickt hat. Außerdem steht das Freihandelsabkommen Nafta zur Disposition.
Kommentieren
Jose Cuervo Tequila bereitet den mehrmals verschobenen Börsengang vor. Quelle: Reuters
Mexikanischer Tequila an die Börse

Jose Cuervo Tequila bereitet den mehrmals verschobenen Börsengang vor.

(Foto: Reuters)

Mexiko-Stadt Der weltgrößte Tequila-Hersteller Jose Cuervo bringt seinen mehrmals verschobenen Börsengang voran. Das mexikanische Unternehmen peilt den Schritt auf das Handelsparkett nun für den 8. Februar an, wie aus einer Präsentation für Investoren am Mittwoch hervorging. Die Aktien sollen zwischen 30 und 34 Pesos je Stück kosten. Bei einem Preis von 32 Pesos je Anteilsschein würden Jose Cuervo 706,5 Millionen Dollar zufließen. Insgesamt will das Unternehmen 476,6 Millionen Aktien platzieren.

Die Mexikaner wollen den Erlös für allgemeine Unternehmenszwecke und für mögliche Zukäufe verwenden. Der Tequila-Hersteller hatte seine Börsenpläne im vergangenen Jahr zwei Mal verschoben, nachdem die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten die Landeswährung Peso auf Talfahrt geschickt hatte. Trump will das Freihandelsabkommen Nafta mit Mexiko und Kanada neu verhandeln.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Tequila-Gigant: Jose Cuervo bereitet Börsengang vor"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.