Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Teure Papiere in Mode Zahl der Prestige-Aktien nimmt zu

Lange Zeit hatten US-Unternehmen Angst vor Aktienpreisen über 100 Dollar. Der optische Eindruck lasse die Aktie teuer wirken. Doch nun zeichnet sich eine Wende ab. Zum Nachteil der Privatanleger.
21.08.2013 - 11:24 Uhr
Die Google-Aktie gehört zu den teuersten Werten im S&P 500. Quelle: dpa

Die Google-Aktie gehört zu den teuersten Werten im S&P 500.

(Foto: dpa)

New York/Frankfurt Die Aktienmärkte in den USA bewegen sich derzeit nach einer breit aufgestellten Rally auf Rekordniveau. In den Chefetagen der immer höher bewerteten Unternehmen kommt zugleich der Aktiensplit aus der Mode. Die Zahl der Titel mit einem Nominalwert von mehr als 100 Dollar hat entsprechend den höchsten Stand aller Zeiten erreicht. Nach Expertenmeinung spricht dieser Trend für die gewachsene Bedeutung von institutionellen Investoren zu Lasten privater Anleger.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Teure Papiere in Mode - Zahl der Prestige-Aktien nimmt zu
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%