Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

„Top-Pick“ Morgan Stanley lässt Siemens-Aktie abheben

Die Analysten von Morgan Stanley haben die Siemens-Aktie auf ihre „Top-Pick“-Liste gesetzt und die Papiere auf den höchsten Stand seit August 2011 geschickt. Die Aktie werde vom Markt unterschätzt.
Kommentieren
Siemens-Logo. Die Aktie des Elektronikriesen steigt auf den höchsten Stand seit August 2011. Quelle: dapd

Siemens-Logo. Die Aktie des Elektronikriesen steigt auf den höchsten Stand seit August 2011.

(Foto: dapd)

Frankfurt Ein positiver Analystenkommentar von Morgan Stanley hat Siemens am Donnerstag bei Anlegern begehrt gemacht. Die Titel gehörten im Dax mit einem Plus von bis 3,3 Prozent auf 88,25 Euro zur Spitzengruppe und waren so teuer wie seit Anfang August 2011 nicht mehr.

Die Analysten der US-Bank nahmen die Aktien des Münchener Industriekonzerns in ihrer „Top Pick“-Liste auf und stuften sie herauf auf „overweight“. Der Markt unterschätze die mögliche Verbesserung der Erlöse bei Siemens infolge des Programms „One Siemens“, begründete Morgan Stanley ihre Einschätzung.

Auch der mögliche Verkauf des mit Nokia betriebenen Netzwerkbauers Nokia Siemens Networks sowie die Abspaltung der Lichttechniksparte Osram könnte Siemens einen Schub geben.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "„Top-Pick“: Morgan Stanley lässt Siemens-Aktie abheben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.