Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

UBS hebt Daimler auf „Neutral“

Die Schweizer Großbank UBS hat Daimler von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel auf 39 Euro (Kurs: 41,35 Euro) belassen. Sein Kursziel sei nun erreicht, begründete Analyst Philippe Houchois sein neues Votum in einer Studie vom Donnerstag.

dpa-afx ZÜRICH. Die Schweizer Großbank UBS hat Daimler von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel auf 39 Euro (Kurs: 41,35 Euro) belassen. Sein Kursziel sei nun erreicht, begründete Analyst Philippe Houchois sein neues Votum in einer Studie vom Donnerstag. Jüngste Signale aus der Branche ließen ein anhaltend hohes Produktionsniveau im dritten Quartal und eine anziehende Erholung im Lastwagenmarkt vermuten. Die aktuellen Konjunkturindikatoren wirkten dabei tendenziell stützend.

Nach den Kommentaren des Managements, wonach die Dividenden-Aussch üttungsquote 2010 wohl bei 40 Prozent liegt, erhöhte der Experte seine Dividendenerwartung von 1,00 auf 1,40 Euro bei ansonsten unveränderten Schätzungen. Die Ausschüttungsquoten bei Autoherstellern hält er allerdings nicht für angemessen. Daimler sollte lieber wieder zu einer Dividende von 1,00 Euro zurückkehren und flexibel bleiben im Hinblick auf eine Sonderdividende.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um bis zu sechs Prozent über oder unter der von UBS erwarteten Marktrendite liegt.

Analysierendes Institut UBS.

Startseite
Serviceangebote