Übernahme-Poker Annington 85 Prozent der Gagfah-Aktien

Die Mehrheitsübernahme des Konkurrenten Gagfah läuft bei der Deutschen Annington gerade erfolgreich an. Der Immobilienriese konnte sich 85 Prozent der angebotenen Aktien sichern und hofft auf erhebliche Einsparungen.
Kommentieren
Ein Schild der Immobilienfirma Deutsche Annington in einer Wohnsiedlung: Deutschlands größtes Wohnimmobilienunternehmen wächst weiter. Quelle: dpa

Ein Schild der Immobilienfirma Deutsche Annington in einer Wohnsiedlung: Deutschlands größtes Wohnimmobilienunternehmen wächst weiter.

(Foto: dpa)

Essen/DüsseldorfDer Immobilienriese Deutsche Annington hat bei der geplanten Mehrheitsübernahme des Konkurrenten Gagfah einen Erfolg verbucht. Nach einer Übernahmeofferte seien dem Unternehmen insgesamt 85,2 Prozent aller derzeit ausstehenden Gagfah-Aktien angeboten worden, teilte die Deutsche Annington am Mittwoch in Bochum mit.

Anfang Dezember hatten beide Unternehmen ihre Pläne für den Zusammenschluss angekündigt. Hierdurch soll auf dem deutschen Markt ein neuer Immobilienriese mit 350.000 Wohnungen entstehen. Durch die Übernahme versprechen sich die Gesellschaften Einsparungen von 84 Millionen Euro im Jahr. Mitte vergangener Woche war bekanntgeworden, dass Annington bis dahin bereits knapp drei Viertel der Gagfah-Aktien angedient worden waren.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Übernahme-Poker: Annington 85 Prozent der Gagfah-Aktien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%