Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Übernahme von Qihoo 360 IT-Sicherheitsfirma soll sich von US-Börse zurückziehen

Eine Gruppe von Investoren übernimmt für 9,3 Milliarden Dollar die Software-Sicherheitsfirma Qihoo 360. Es ist die größten fremdfinanzierte Übernahme, die China je gesehen hat. Nun soll der Börsenrückzug folgen.
18.12.2015 - 15:36 Uhr
Die für ihre auf mobile Geräte spezialisierte Anti-Virus-Software, Suchmaschine und den Webbrowser bekannte Firma soll sich nun von der US-Börse zurückziehen. Quelle: Reuters
Qihoo 360 an der Wall Street

Die für ihre auf mobile Geräte spezialisierte Anti-Virus-Software, Suchmaschine und den Webbrowser bekannte Firma soll sich nun von der US-Börse zurückziehen.

(Foto: Reuters)

Bangalore In China kommt es zu einer der größten fremdfinanzierten Übernahmen aller Zeiten. Die Software-Sicherheitsfirma Qihoo 360 werde für rund 9,3 Milliarden Dollar einschließlich Schulden von einer Gruppe von Investoren gekauft, teilte das Technologieunternehmen am Freitag mit. Dies entspricht in etwa einem Preis von 77 Dollar je Aktie und damit einem Aufschlag von rund sieben Prozent auf den Qihoo-Schlusskurs von Donnerstag. Vorbörslich ging es knapp drei Prozent nach oben.

Die für ihre auf mobile Geräte spezialisierte Anti-Virus-Software, Suchmaschine und den Webbrowser bekannte Firma soll sich nun von der US-Börse zurückziehen, wo die Aktien seit 2011 gehandelt werden. Bereits im Juni hatte Qihoo bekanntgegeben, ein Übernahmeangebot von einem Konsortium unter der Führung von Firmenchef Zhou Hongyi erhalten zu haben.

In diesen Dax-Aktien steckt am meisten China

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%