Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

United Internet nach Zahlen sehr fest

Mit einem Kurssprung von mehr als vier Prozent haben die Aktien von United Internet auf die Vorlage der Quartalsbilanz reagiert. Der Internetdienstleister hat im ersten Quartal getragen von einem starken Geschäft seiner Kernmarken 1 & 1 und GMX Umsatz und Gewinn auf neue Rekordstände gehievt.

dpa-afx FRANKFURT. Mit einem Kurssprung von mehr als vier Prozent haben die Aktien von United Internet auf die Vorlage der Quartalsbilanz reagiert. Der Internetdienstleister hat im ersten Quartal getragen von einem starken Geschäft seiner Kernmarken 1 & 1 und GMX Umsatz und Gewinn auf neue Rekordstände gehievt.

Bis 10.10 Uhr stieg die Aktie um 4,25 Prozent auf 21,83 Euro und war damit der zweitstärkste Wert im TecDax . Dieser gewann unterdessen 0,69 Prozent auf 513,61 Zähler. "Die Entwicklung der Neukunden hat unserer Erwartung ebenso übertroffen wie den Konsensus", sagte equinet-Analyst Gerrit Rohleder und bestätigte die "Buy"-Einstufung ebenso wie das Kursziel von 27 Euro.

Mit einem Plus von 16 Prozent bei der Zahl der Kundenverträge war das Webhosting-Geschäft im Ausland der wichtigste Wachstumsmotor im ersten Quartal. Insgesamt legte die Zahl der Webhosting-Verträge von 1,8 Mill. Ende Dezember auf 1,88 Mill. zu. United Internet ist der größte Anbieter im Bereich Webhosting hierzulande. Dieses Geschäft gilt unter Analysten wegen der hohen Marge als die Stütze des Konzerns und als wichtige Voraussetzung für die Finanzierung beim Ausbau des DSL-Geschäfts, dem zweiten Wachstumstreiber.

Im ersten Quartal nahm der Gewinn vor Steuern um 47 Prozent auf 25,5 Mill. Euro zu und damit stärker als erwartet. Der Umsatz legte um ein Drittel auf 157,9 Mill. Euro zu und übertraf damit ebenfalls die Analystenprognose.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite