Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

WestLB hebt Basf auf 'Outperform' - Basell-Verkauf positiv

Die WestLB hat die Basf-Aktie nach dem Verkauf des Kunststoff-Joint-Ventures Basell von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft. Diese Veräußerung werde die finanziellen Ergebnisse stabilisieren und das Gewinnwachstum um ein paar Prozent erhöhen, hieß es in einer Studie vom Freitag.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Basf-Aktie nach dem Verkauf des Kunststoff-Joint-Ventures Basell von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft. Diese Veräußerung werde die finanziellen Ergebnisse stabilisieren und das Gewinnwachstum um ein paar Prozent erhöhen, hieß es in einer Studie vom Freitag.

Analyst Harald Gruber hob zudem die Dividendenrendite und die Aktienrückkäufe positiv hervor. Auch seien die Aussichten für den Chemiemarkt gut. Schätzungen und Kursziel seien unter Beobachtung. Der Chemiekonzern Basf und der Energie-Konzern Shell haben ihr gemeinsames Kunststoff-Unternehmen Basell für 4,4 Mrd. Euro verkauft. Käufer sei ein Konsortium um die US-Gesellschaft Access Industries, hieß es am Donnerstag.

Mit der Einstufung "Outperform" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index um zehn bis 20 Prozent besser entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB Panmure.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite