Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wette auf das Glücksspiel Bwin-Aktie geht durch die Decke

Anleger wetten auf den Zuschlag einer US-Glücksspiellizenz für Bwin. Die Aktien des Online-Glückspiel-Anbieters steigen rasant. Analysten stuften die Aktie hoch. Auch für andere Glückspielanbieter ging es nach oben.
Kommentieren
Bandenwerbung des Sportwettenanbieters Bwin. Die Bwin-Aktie steigt um fast 15 Prozent. Quelle: dpa

Bandenwerbung des Sportwettenanbieters Bwin. Die Bwin-Aktie steigt um fast 15 Prozent.

(Foto: dpa)

Frankfurt Spekulationen auf den Zuschlag für eine US-Glücksspiellizenz haben die Aktie von Bwin am Mittwoch beflügelt. Die Aktien des Online-Glücksspiel-Anbieters stiegen um bis zu 14,7 Prozent auf ein Zehn-Monats-hoch von 158 Pence. Als Auslöser für die Rally nannten Börsianer die Unterzeichung eines Online-Glücksspielgesetzes durch den Gouverneur von New Jersey, Chris Christie. Damit habe der US-Bundesstaat Online-Kasinos und Online-Poker faktisch legalisiert, schrieben die Analysten der Citigroup in einem Kommentar. Sie stuften Bwin auf "Neutral" von "Sell" hoch.

Die Analysten der Deutsche Bank taxieren das jährliche Volumen des Online-Glücksspielmarkts in New Jersey auf 250 Millionen Dollar. Eine US-Lizenz könnte Bwin im Jahr 2015 zu einem zusätzlichen operativen Gewinn von 8,5 Millionen Dollar verhelfen.

Anleger sehen in der Initiative New Jerseys ein Vorbild für andere US-Staaten. Gleichzeitig wachse die Wahrscheinlichkeit, dass mittelfristig auch auf Bundesebene entsprechende Gesetze verabschiedet werden, um die Entwicklung der Lizenz-Vergabe in den USA zu kontrollieren.

Boyd Gaming, die bereits eine Lizenz in New Jersey besitzen und mit Bwin ein Joint Venture betreiben, legten im vorbörslichen US-Geschäft 5,7 Prozent zu. Die in London gelisteten Glückspiel-Anbieter 888, Playtech und William Hill gewannen zwischen 1,3 und sechs Prozent.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Wette auf das Glücksspiel: Bwin-Aktie geht durch die Decke"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote