Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zeitenwende an der Börse Google übertrumpft erstmals Microsoft

Immer dichter hatte sich Google an den großen Rivalen herangepirscht, jetzt ist es passiert: Erstmals in seiner Geschichte ist der Suchmaschinen-Konzern an der Börse mehr wert als Microsoft.
Kommentieren
Die Aktie von Google hat in den vergangenen drei Monaten um 30 Prozent zugelegt. Quelle: AFP

Die Aktie von Google hat in den vergangenen drei Monaten um 30 Prozent zugelegt.

(Foto: AFP)

Der Internetkonzern Google feiert einen historischen Triumph: Erstmals ist das Unternehmen an der Börse mehr wert als Microsoft. Die Marktkapitalisierung von Google kletterte am Montag auf 248,97 Milliarden Dollar, gleichzeitig fiel die Bewertung von Microsoft auf 247,84 Milliarden Dollar.

Damit liegen beide Unternehmen immer noch dicht beieinander. Doch hinter den nackten Zahlen steckt mehr: Sie stehen symbolisch für eine Wachablösung unter den Tech-Giganten. Während Microsoft mit Software für das klassische PC-Geschäft großgeworden ist, verdient Google sein Geld allein mit dem Internet.

Google scheffelt Milliarden mit Online-Werbung, vor allem rund um seine Internet-Suchmaschine. Darüber hinaus mischt der Konzern mit seinem Betriebssystem Android höchst erfolgreich bei den boomenden Smartphones mit. Der Windows- und Office-Hersteller Microsoft dagegen muss mit schwächelnden PC-Verkäufen klarkommen. Am 26. Oktober kommt das neue Windows 8 auf den Markt. Davon verspricht sich Microsoft einen neuen Schub.
Für beide Unternehmen gilt allerdings, dass sie an die Nummer eins der Technologiebranche nicht annähernd heranreichen: Apple hat sich dank des Erfolgs seiner iPhone-Handys, iPad-Tabletcomputer und Mac-Rechner scheinbar uneinholbar nach vorne geschoben. Der Gesamtwert liegt bei 633 Milliarden Dollar. Auch der jüngste Frust vieler Kunden über den lückenhaften Kartendienst, der mit dem neuen iPhone 5 kam, hat den Kurs nur leicht belastet.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Zeitenwende an der Börse: Google übertrumpft erstmals Microsoft"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.