Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Investmentchance Russland bietet weit mehr als Gas und Öl

Fondsmanager stürzen sich derzeit in die russischen Märkte. Der staatliche Schuldenberg hält sich in Grenzen, zuletzt ungesund auf Pump gewachsene Großkonzerne konnten ihre Verbindlichkeiten restrukturieren, die Zentralbank hält die Leitzinsen niedrig. Dennoch bleibt die Börse dort abhängig vom Auf und Ab der Rohstoffmärkte.
  • Florian Willershausen
1 Kommentar
Roter Platz in Moskau: >„Es ist ein Fehler, Russland auf Öl und Gas zu reduzieren.“ Quelle: ap

Roter Platz in Moskau: >„Es ist ein Fehler, Russland auf Öl und Gas zu reduzieren.“

(Foto: ap)

MOSKAU. Russlands Hauptstadt schwitzt bei mehr als dreißig Grad im Schatten - und das schon seit zwei Wochen. Manchen Investoren, so scheint es, steigt die Hitze zu Kopfe: "Es ist riskant, in Russland nicht zu investieren und nicht umgekehrt", frohlockte der frühere Intel-Chef Craig Barrett vor ein paar Tagen auf einer Investmentkonferenz.

Neue Töne sind das, zumal für ausländische Investoren. Die hatten bis vor Kurzem einen großen Bogen um Europas größten Wachstumsmarkt geschlagen, jetzt sind sie plötzlich wieder da. Mit hohen Erwartungen stürzen sich Fondsmanager in die russischen Märkte: "Ich sehe auf der Welt keinen Emerging Market, der ähnlich positive Chancen bietet wie Russland", freut sich Peter Ghavani, Partner bei der Moskauer Investmentbank Troika Dialog.

Die Rohölpreise dürften steigen

Zugegeben, in den letzten sechs Monaten ging es mit den russischen Aktien bergab: So fielen die Titel im Rubel basierenden MICEX-Index etwa um elf Prozent, im Computerhandel der RTS-Börse um rund 15 Prozent. Marktexperten werten das als Kurskorrektur; Finanztitel wie die der Sberbank hatten sich im Vorjahr im Wert fast verdreifacht - das war zu hoch.

Dennoch gibt es einige gute Gründe in Russland zu investieren: Anno 2009 schrumpfte die Wirtschaft noch um 7,9 Prozent, für dieses Jahr erwartet die Regierung ein BIP-Zuwachs um vier Prozent. Analysten von Goldman Sachs rechnen gar mit 5,8 Prozent. Der staatliche Schuldenberg hält sich in Grenzen, zuletzt ungesund auf Pump gewachsene Großkonzerne konnten ihre Verbindlichkeiten restrukturieren, die Zentralbank hält die Leitzinsen niedrig. Unterdessen wächst die Industrieproduktion monatlich zweistellig, die Inflation lag von Januar bis Mai bei mickrigen 3,9 Prozent.

Solche volkwirtschaftliche Sonnenstrahlen haben die Aktien allerdings bislang kaum gedeihen lassen: Die Öl- und Gastitel verloren seit Januar 17 Prozent, Marktführer Gazprom sogar 22 Prozent. Finanztitel gaben im laufenden Jahr um zwölf Prozent nach. Je nach Branche liegen die Abschläge bei zwanzig bis dreißig Prozent.

Alle, die auf dem russischen Parkett an Risiken denken, haben stets den Ölpreis im Sinn. Dessen Bewegungen bildeten die Moskauer Börsen in der Vergangenheit fast pantomimisch nach. "Wer an nachhaltig sinkende Ölpreise glaubt, sollte nicht investieren", sagt Börsenspezialist Ghavani.

Davon gehen momentan aber die wenigsten aus, im Gegenteil: "Wenn die BP-Krise im Golf von Mexiko zu einer Verknappung des Ölangebots führt, dürften die Barrelpreise steigen", erwartet Peter Bodis, Fondsmanager bei Pioneer Investments. Russische Ölkonzerne wie Lukoil, Gazprom oder Rosneft könnten davon überproportional profitieren, "nirgendwo in der Welt ist die Förderung so günstig wie in Russland", sagt Bodis.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

1 Kommentar zu "Investmentchance: Russland bietet weit mehr als Gas und Öl"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Mann sieht es ja beim Gas, was Russland zu bieten hat, Koruption und Erpresung sonst nichts

Serviceangebote