Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zusatzversicherung Besser vorsorgen für den Ernstfall

Die Menschen werden immer älter und damit steigt auch die Zahl der Pflegebedürftigen. Doch das Thema Pflege vernachlässigen viele. Dabei dürfte das Ersparte in den wenigstens Fällen ausreichen. Wie man vorsorgt.
17.02.2012 - 12:41 Uhr
Eine gehbehinderte alte Dame sitzt im Flur eines Berliner Seniorenheimes. Quelle: ZBSP

Eine gehbehinderte alte Dame sitzt im Flur eines Berliner Seniorenheimes.

(Foto: ZBSP)

Düsseldorf Das Schicksal von Rudi Assauer bewegt die Republik. Der geistige Verfall eines Menschen, der noch vor nicht allzu langer Zeit fit wirkte, schockiert. Und er macht bewusst, wie schnell man auf die Hilfe angewiesen sein kann. Demenzkranke müssen betreut, später auch gepflegt werden.

Wer krank oder gar ein Pflegefall ist, will gut versorgt sein. Doch das ist teuer. „Die gesetzlichen Leistungen reichen heute schon nicht mehr aus“, sagt Christian Arns von der Debeka. „Die Menschen werden immer älter, damit gibt es auch immer mehr Pflegefälle. Das können die Sozialkassen gar nicht schultern.“ Bereits heute gebe es immer weniger Einzahler, aber immer mehr Pflegebedürftige. Tendenz steigend.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Zusatzversicherung - Besser vorsorgen für den Ernstfall
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%