Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anlegerschutz Landgericht Berlin verurteilt Ratingagentur Scope zu Schadensersatz

Erstmals wurde eine Ratingagentur in Deutschland wegen des fehlerhaften Ratings einer Unternehmensanleihe verurteilt. Das Gericht spart nicht mit Kritik.
03.06.2020 - 09:58 Uhr
Die Betreibergesellschaft des ZDF-„Traumschiffs“ warb mit einer Anleihe um Investoren. Nach der Pleite muss die Ratingagentur Scope einer Anlegerin erstmals Schadensersatz zahlen. Quelle: interTOPICS/Public Address
MS Deutschland

Die Betreibergesellschaft des ZDF-„Traumschiffs“ warb mit einer Anleihe um Investoren. Nach der Pleite muss die Ratingagentur Scope einer Anlegerin erstmals Schadensersatz zahlen.

(Foto: interTOPICS/Public Address)

Als der Eigner des Kreuzfahrtschiffs „MS Deutschland“ über eine Anleihe den Kapitalmarkt anzapfen wollte, musste er nicht groß die Werbetrommel rühren. Denn in der ZDF-Serie „Traumschiff“ nahm das Luxusschiff regelmäßig ein Millionenpublikum mit auf die große Reise. Anleger, die die Anleihe der MS „Deutschland“ Beteiligungsgesellschaft mbH zeichneten, hatten weniger Vergnügen. Die Gesellschaft wurde zahlungsunfähig, das Investment geriet für Anleger zum Desaster.

Eine Privatanlegerin machte die Ratingagentur Scope dafür verantwortlich. Sie hatte dem relativ guten Ratingurteil des Bonitätswächters vertraut, zog vor Gericht und gewann. „Die Fehlerhaftigkeit des Ratings steht zur Überzeugung des Gerichts fest“, heißt es in dem Urteil der 11. Zivilkammer des Landgerichts, das die Berliner Kanzlei Schirp & Partner für die Klägerin erstritt (Az.: 11 O 5/19).

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Anlegerschutz - Landgericht Berlin verurteilt Ratingagentur Scope zu Schadensersatz
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%