Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anleihemarkt „Die Nerven liegen blank“

Frankreich-Wahlen, Zweifel an Trumps Konjunkturpolitik oder die Drohgebärden Nordkoreas: Die Investoren werden zunehmend nervös. Das zeigt sich vor allem am Anleihemarkt. Viele Anleger fliehen in Gold.
19.04.2017 - 20:30 Uhr
Die Investoren an den Bondmärkten werden immer nervöser. Quelle: Imago
Händler in New York

Die Investoren an den Bondmärkten werden immer nervöser.

(Foto: Imago)

Frankfurt An den Finanzmärkten ist es eine der großen Überraschungen des Jahres: Anleihen aus Deutschland, den USA und auch Japan sind bei Anlegern wieder gefragt. Die Kurse steigen, und im Gegenzug sind die Renditen der zehnjährigen Staatspapiere der drei Länder auf ihre niedrigsten Stände seit fünf Monaten gefallen. Dabei hätte im Januar hätte kaum ein Analyst Anleihen als gewinnbringende Anlage empfohlen.

Im Gegenteil: Den 35-jährigen Bullenmarkt für Bonds mit mehr oder weniger stetig steigenden Kursen der Staatsanleihen in Europa, den USA und auch Japan hatten Investoren bereits zu Beginn des Jahres unisono für beendet erklärt. Nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten im vergangenen November nahmen die Anleger dessen Versprechungen noch für bare Münze und stellten sich auf ein deutlich höheres Wirtschaftswachstum und noch weiter steigende Inflationsraten in den USA ein.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Anleihemarkt - „Die Nerven liegen blank“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%