Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anleihen Anleger hoffen auf 2015

Die Prognosen von steigenden Renditen bei Staatsanleihen aus der Euro-Zone 2014 haben sich als falsch erwiesen. Die Renditen befinden sich für viele Länder auf einem Tiefpunkt. 2015 soll dank EZB besser werden.
30.12.2014 - 11:54 Uhr
Europa im Fokus: Die Fahnen der EU-Länder. Quelle: dpa

Europa im Fokus: Die Fahnen der EU-Länder.

(Foto: dpa)

Frankfurt Vor gut einem Jahr waren sich Anleger noch sicher, dass sich die Wirtschaft in der Euro-Zone positiv entwickeln und die Renditen für Staatsanleihen steigen würden. Doch ist die gegenteilige Entwicklung eingetreten. Die Konjunktur ist schwach, die Renditen für Staatsanleihen fallen immer weiter. Investoren fragen sich jetzt was die europäische Zentralbank (EZB) noch unternehmen kann, um dieser Entwicklung entgegen zu wirken.

Am 16. Dezember 2013 lag die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen bei 1,84 Prozent und Analysten erwarteten einen Anstieg auf 2,20 Prozent bis zum Jahresende 2014. Stattdessen ist die Rendite weiter gefallen und markierte am 17. Dezember ein Rekordtief von 0,565 Prozent. Auch die Renditen von Anleihen aus Ländern wie beispielsweise Irland und Italien fielen auf ihr Rekordtief.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Anleihen - Anleger hoffen auf 2015
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%