Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anleihen aus Krisenländern Telefónica steht bei Investoren ganz oben

Unternehmen aus den Krisenländern der Euro-Zone trauten sich im Oktober wieder mit Anleihen an den Markt. Für Experten zählt Telefónica zu den soliden Favoriten. Zum Zukauf raten sie aber dennoch nicht.
01.11.2011 - 11:21 Uhr
Das Logo des spanischen Telekommunikationsunternehmens Telefónica. Quelle: Reuters

Das Logo des spanischen Telekommunikationsunternehmens Telefónica.

(Foto: Reuters)

Unter den Unternehmen aus Spanien und Italien, die sich seit Mitte Oktober mit neuen Anleihen an den Markt gewagt haben, halten Experten Telefónica für besonders solide. Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) etwa empfiehlt sie als „Basisinvestment“. Ähnlich sieht das Janis Heck, Analyst bei der WGZ-Bank: „Telefónica macht nur ein Drittel seines Geschäfts in Spanien, ist dafür aber besonders in den Wachstumsmärkten in Lateinamerika aktiv“. Für ihn ist Telefónica ein Favorit in der Telekombranche.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Anleihen aus Krisenländern - Telefónica steht bei Investoren ganz oben
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%