Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anleihen Bunds steigen stärker als erwartet

In Krisenzeiten profitieren für gewöhnlich die solideren Staatsanleihen. So sorgten auch diesmal schwache Zahlen aus dem Euroraum und unter anderem auch aus Deutschland für steigende Kurse.
14.10.2014 - 14:59 Uhr
Schwache Zahlen aus dem Euroraum sorgen für steigende Kurse bei Staatsanleihen: Anleger setzen indes auf sichere Produkte. Quelle: dpa

Schwache Zahlen aus dem Euroraum sorgen für steigende Kurse bei Staatsanleihen: Anleger setzen indes auf sichere Produkte.

(Foto: dpa)

Frankfurt Deutliche Kursgewinne hat es am Dienstag bei deutschen Staatsanleihen gegeben. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen sank vier Basispunkte auf 0,85 Prozent. Für den Terminkontrakt Bund-Future ging es 46 Basispunkte aufwärts auf 150,84 Prozent. Die in Krisenzeiten als besonders sicher geltenden Staatsanleihen profitierten von schwachen Daten aus dem Euroraum und Deutschland.

Im Euroraum ist die Industrieproduktion im August um 1,8 Prozent gegenüber dem Vormonat und damit so stark wie zuletzt im September 2012 zurückgegangen. Ökonomen hatten in einer Bloomberg-Umfrage einen Rückgang um 1,6 Prozent prognostiziert. Ebenfalls schwächer als erwartet fiel der ZEW-Index der Konjunkturerwartungen für Deutschland im Oktober aus, der von 6,9 auf -3,6 sank. Hier lag die Erwartung bei einem Wert von 0,0.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%