Anleihen Deutschland kommt günstig an Geld

Bundesanleihen sind heißbegehrt. Deshalb kann sich Deutschland zu absurd niedrigen Zinsen verschulden. Dagegen wird die Lage für Italien immer kritischer - zumindest auf Mario Draghi kann sich das Land aber verlassen.
28 Kommentare
Schäuble hat gut Lachen - der Finanzminister kann Geld fast zum Nulltarif leihen. Quelle: AFP

Schäuble hat gut Lachen - der Finanzminister kann Geld fast zum Nulltarif leihen.

(Foto: AFP)

DüsseldorfDie Anleger wollen nur noch Sicherheit, die Rendite ist ihnen egal. Davon profitiert die Bundesrepublik. Sie kann sich fast zum Nulltarif verschulden, denn ihre Anleihen gelten nach wie vor als sicher.

Der Bund hat sich am Montag knapp vier Milliarden Euro zu einem Zinssatz von 0,08 Prozent geliehen. Das teilte die mit dem Schuldenmanagement beauftragte Finanzagentur mit. Bei der vorangegangenen Auktion für Papiere über eine Laufzeit von sechs Monaten waren es noch 0,291 Prozent. Auch die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen sinkt immer weiter, am Montag lag sie bei 1,82 Prozent.

Andere Finanzminister können davon nur träumen. Besonders kritisch ist die Lage in Italien. Am Tag vor der wichtigen Parlamentsabstimmung über die öffentlichen Finanzen kletterten die Renditen für Anleihen der drittgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone auf 6,5 Prozent – und damit auf den höchsten Stand seit den 1990er Jahren. Der Spread der zehnjährigen Titel im Vergleich zu den entsprechenden Bundespapieren stieg auf 4,68 Prozentpunkte. 

Für Verwirrung sorgten die - später dementierten - Gerüchte um einen unmittelbar bevorstehenden Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi. Die Enttäuschung über die Beschlüsse des G20-Gipfels trübte die Stimmung zusätzlich. 

Draghi lässt italienische Anleihen kaufen
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

28 Kommentare zu "Anleihen: Deutschland leiht sich Geld fast zum Nulltarif"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • TILGUNG IST NICHT DAS ZIEL. MACHTERHALT - darum gehts.

  • Den Satz hätte ich auch gerne, da würde auch ich persönlich mal eben 4 Mrd geliehen und gleich zu 4% bei der RBS gebunkert. Damit würde der Bund auch nochmal Reibach machen,

  • Wichtig wäre, dass die ersparten Zinsen zur Tilgung verwendet werden.

  • Wieso fast zum Nulltarif. Der Staat kassiert Abgeltungssteuer auf nominelle 'Zinserträge' und zahlt mit durch Inflation entwertetem geld zurück.

  • Moderner Eigentumsdiebstahl der Regierung am Geldvermögen des Volkes sieht so aus:

    Realzins:
    Bei einer Inflationsrate von 3% und einem Nominalzins von 0,8% ergibt sich für den Sparer ein negativer Realzins von
    (1,008/1,03x100 -1)x100 = - 2,14%. Das heißt, bei einem Sparkapital von 100000€ betreibt Schäuble einen Eigentumsdiebstahl in Höhe von 2140€ p.a.

    Ähnlich sieht es bei den Realeinkommen aus. Sie wird in Zukunft ständig sinken. Der Staat fängt langsam an sich auf diese Weise zu entschulden. Wie sagte schon Voltaire: „Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück, nämlich – Null.

  • @miro

    Horch!

    Hast du das Rumpeln gehört???

    Das war Hermann Hesse, der hat sich gerade in seinem Grab gedreht.

    H.H. war schon ganz okay, aber knapp daneben ist auch vorbei ...

  • Warum sollen diese Deppen aufwachen, werden nicht nach Leistung sondern nach Anwesenheit (nicht einmal das ist notwendig) bestens VERSORGT!!

    Der Fisch stinkt vom Kopf her, muss abgeshnitten werden, sonnst ist der Gestank nicht mehr auszuhalten!!

  • Was sagte schon Hermann Hesse;
    Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den
    Schlaf gebracht.
    Das gleiche gilt auch noch heute.Die Deutschen,vor allem
    Politiker sind lernresistent.
    Sie wachen immer erst dann auf, wenn es zu spät ist.

  • @jannemann: Draghi, Smaghi, Berlusconi, Sarkoza, Juncker etc. vertreten ihr Land, das kann ich noch nachvollziehen.
    Das Deutschland sich in Berlin einen Stall von 600 Volldeppen und Vaterlandsverrätern hält, ist wohl nur promovierten Psychiatern eingänglich. Man möge sich trösten ca. 20 Saubere scheinen noch darunter zu weilen.

  • Dieser Draghi ist erst seit ein paar Tagen im Amt und schon demonstriert er, wie sogar angeblich neutrale Südeuropäer ausschließlich die Interesse ihrer Heimatländer vertreten. Und unsere Gurken? Sie verkaufen uns und pusten den Pleitegeiern noch Goldstaub hinten rein. Irgendwie bleibt nur noch Hass für die "Politiker" und erst recht für diesen Draghi, für den mein umfangreicher Schimpfwortschatz schon jetzt kein Äquivalent kennt.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%