Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anleihen Die Flut der Neuemissionen an den Bondmärkten setzt sich fort

Die Bedingungen für Anleiheschuldner in der Euro-Zone sind so günstig wie nie. Besonders Firmen mit guter Bonität drängen auf den Markt.
20.09.2019 - 10:22 Uhr
Es herrschen bald nahezu paradiesische Finanzierungsbedingungen für Unternehmen. Quelle: dpa
Börse

Es herrschen bald nahezu paradiesische Finanzierungsbedingungen für Unternehmen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Angesichts einer extrem lockeren Geldpolitik sichern sich viele Firmen die historisch tiefen Zinsniveaus. So dürften in der Finanzabteilung von Wirecard einige Überstunden angefallen sein. Der deutsche Zahlungsdienstleister hat gerade erst den Einstieg des Technologiefonds des japanischen Konzerns Softbank über eine Wandelanleihe besiegelt. Vor zwei Wochen hat Wirecard zudem erstmals am Anleihemarkt 500 Millionen Euro eingesammelt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Anleihen - Die Flut der Neuemissionen an den Bondmärkten setzt sich fort
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%