Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anleihen und Deutsche Bank In sechs NRW-Städten klingelt die Kasse

In Nordrhein-Westfalen fehlt es an Geld. Zumindest die Städte Bochum, Essen, Herne, Remscheid, Solingen und Wuppertal. Also liehen sie sich gemeinsam 500 Millionen Euro. Die Deutsche Bank freut das.
Sechs NRW-Städte leihen sich zusammen 500 Millionen Euro. Quelle: dapd
Gemeinschaftsgeld

Sechs NRW-Städte leihen sich zusammen 500 Millionen Euro.

(Foto: dapd)

Frankfurt Sechs Städte aus Nordrheinwestfalen haben sich gemeinsam am  Kapitalmarkt Geld geliehen: Bochum, Essen, Herne, Remscheid, Solingen und Wuppertal liehen sich zusammen 500 Millionen Euro für zehn Jahre. Die Nachfrage der Investoren überstieg dabei noch das Angebot: Die Anleihe sei überzeichnet gewesen, teilte die Deutsche Bank mit, die die Transaktion gemeinsam mit Helaba, HSBC, HypoVereinsbank und WGZ Bank organisiert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Anleihen und Deutsche Bank - In sechs NRW-Städten klingelt die Kasse