Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anleihenbericht Bund-Future überwindet Widerstand

Der Bund-Future hat nach Ansicht von Barclays noch Aufwärtspotenzial. Am Dienstag hat das Stimmungsbarometer des Terminmarkts die Widerstandsmarke von 124,25 Prozent genommen und dürfte sogar noch weiter steigen. Die Anleiherenditen im Euro-Raum und den USA pendelten um den Vortagesstand.

FRANKFURT. Der im Juni 2009 fällige Bund-Future dürfte nun auf 124,75 Prozent zusteuern und dort einige Zeit bleiben oder sogar noch weiter anziehen, prognostizieren technische Analysten der britischen Bank. Am Nachmittag notierte der Bund-Future bei 124,50 Prozent sieben Basispunkte höher als am Vortag.

Um den Vortagesstand pendelten die Anleiherenditen im Euro-Raum und den USA. Zehnjährige Treasuries rentierten bei 2,67 Prozent kaum verändert. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe trat bei 2,99 Prozent auf der Stelle. Schwächer als erwartete Konjunkturdaten wie die Arbeitslosenquote im Euro-Raum und der ADP-Beschäftigungsindex in den USA drückten auf die Renditen. Hingegen profitierten sie vom Anstieg der schwebenden Hausverkäufe und dem geringer als erwartet ausgefallenen Rückgang beim ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe in den USA.

Am Primärmarkt nahm Großbritannien 3,5 Mrd. Pfund über einen Gilt mit Fälligkeit 2015 auf. Eine fünfjährige Anleihe über 3,5 Mrd. Dollar begab die Europäische Investitionsbank. BASF plant einen dreijährigen Bond über eine Mrd. Euro.

Startseite