Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anleihenbericht Bundesanleihe sinkt auf Vier-Monats-Tief

Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen hat am Mittwoch erneut leicht nachgegeben und ist mit zeitweise 3,21 Prozent auf ein Vier-Monats-Tief gefallen. Zehnjährige US-Treasuries rentierten ebenfalls etwas niedriger bei 3,35 Prozent.

HB FRANKFURT. „Die Bewegung resultiert auf der negativen Marktstimmung, die die Aktienkurse drückt“, sagte Bondstratege Kornelius Purps von Unicredit in München. „Angesichts der jüngsten positiven Nachrichten sollten die Bund-Renditen eigentlich deutlich höher sein. Aber mit einem Mal sind wir alle etwas nervös“, resümierte er.

Die Verbraucherausgaben in Europa waren erstmals seit mehr als einem Jahr gestiegen, wie Eurostat meldete. Der Export ging im zweiten Quartal nur noch 1,1 Prozent zurück, nach einem Einbruch um 8,8 Prozent im ersten Quartal. Die Sicherheit von Staatspapieren blieb dennoch gefragt. Zahlen zur US-Konjunktur enttäuschten die Erwartungen. Die amerikanischen Arbeitgeber dürften im August 298 000 Stellen gestrichen haben, berichtete der Unternehmerverband ADP. Volkswirte hatten den Wegfall von 250 000 Arbeitsplätzen prognostiziert.

Großbritannien beschaffte sich fünf Mrd. Pfund durch die Emission einer Anleihe mit Fälligkeit 2012. Der Netzausrüster Alcatel-Lucent will bis zu einer Mrd. Euro über eine Wandelanleihe aufbringen.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote