Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anleihestrategie Vielseitige Pfandbriefe

Mit zwei neuen Anleihen der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und der SEB Bank schlagen Anleger mehrere Fliegen mit einer Klappe.

Da es sich bei den Papieren um Pfandbriefe handelt, ist der Einsatz zu 102 Prozent gedeckt. Daher erhalten die Anleihen das Top-Rating AAA. Zudem schützt die kurze Laufzeit (jeweils bis April 2009) vor größeren Kursverlusten, die Anleger wegen steigender Euro-Zinsen derzeit einkalkulieren müssen. Mit einer Milliarde Euro (SEB) und 1,25 Milliarden Euro (LBBW) Volumen sind die Papiere zudem sehr liquide und schon ab 1 000 Euro zu haben.

Der Pfandbrief der LBBW bringt 4,34 Prozent Rendite (ISIN DE000LBW7XJ4, Kurs 99,40 Prozent/Börse Stuttgart), die SEB-Anleihe liegt bei 4,39 Prozent Ertrag (ISIN DE000SEB0H25, Kurs 99,30 Prozent/Börse Frankfurt).

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote