Bondmärkte Italienische Anleihen geraten von allen Seiten unter Druck

Italien wird wieder zum Sorgenkind Europas. Die politische Unsicherheit lässt die Anleihekurse fallen. Der Vergleich mit anderen Ländern ist erschreckend.
An den Geldmärkten steigt die Sorge über den politischen Kurs des Landes. Quelle: LightRocket/Getty Images
Demonstration in Italien

An den Geldmärkten steigt die Sorge über den politischen Kurs des Landes.

(Foto: LightRocket/Getty Images)

FrankfurtItalien hat eine neue Regierungskoalition – und die Märkte haben dazu eine deutliche Meinung. Aktien und Anleihen sind unter Druck geraten. „Italien ist wieder das Sorgenkind der Währungsunion“, sagt Ralf Solveen, Volkswirt bei der Commerzbank. Die neue Regierung werde die ohnehin hohen Staatsschulden weiter nach oben treiben, ohne dass dies die Wirtschaft nachhaltig belebe. „Das wird die Spannungen im Euro-Raum weiter verstärken“, warnt Solveen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Bondmärkte - Italienische Anleihen geraten von allen Seiten unter Druck

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%