Bondmarkt Japans Notenbank will Anleihezinsen drücken

Für den japanischen Staat ist es teuer, sich am Anleihemarkt zu finanzieren. Das will der Chef der Zentralbank nicht länger hinnehmen. Großen Schwankungen hat er den Kampf angesagt, der Markt soll stabiler werden.
4 Kommentare
Japanische Yen-Münzen - die Zentralbank in Japan kämpft gegen steigende Anleihezinsen. Quelle: dpa

Japanische Yen-Münzen - die Zentralbank in Japan kämpft gegen steigende Anleihezinsen.

(Foto: dpa)

TokioDie japanische Zentralbank will die steigenden Zinsen am Staatsanleihenmarkt bekämpfen. „Ich werde die Schwankungen am Bondmarkt nicht ignorieren“, sagte ihr Chef Haruhiko Kuroda am Donnerstag im Parlament in Tokio. „Ich will diese Schwankungen so gut wie möglich eindämmen, um Druck auf die langfristigen Zinsen auszuüben und diese zu drücken.“ Der Zins für zehnjährige japanische Staatsanleihen fiel nach diesen Aussagen leicht, verharrte aber mit 0,905 Prozent nahe dem erst vor wenigen Tagen erreichten 13-Monats-Hoch von 1,0 Prozent.

Wirtschaftsminister Akira Amari sagte, er erwarte angemessene Schritte der Notenbank, um den Markt zu stabilisieren - etwa durch eine bessere Kommunikation mit Investoren. Die Notenbank hatte im April die Verdopplung ihrer Anleihenkäufe beschlossen, was die Zinsen in allen Laufzeitbereichen drücken sollte.

Da sie aber etwa 70 Prozent aller Neuemissionen erwerben will, fürchten Investoren um die Liquidität dieser Anlageklasse und verlangen einen Risikoaufschlag. Umgekehrt begnügen sich Anleger mit einem geringen Zins, wenn sie ihre Papiere am Markt rasch wieder loswerden und zu Geld machen können.

  • rtr
Startseite

4 Kommentare zu "Bondmarkt: Japans Notenbank will Anleihezinsen drücken"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Japan kaputt!

  • Ein Prozent Zins für lfr. Anleihen sind zu hoch bei 240% Staatsverschuldung am BSP. Wie lange dauert es noch, bis die Notenbank alle Neuemissionen kaufen muss? Was bedeutet das für den Yen? Für die Weltwirtschaft? Bitte an das HB? Fragt mal einen klugen Ökonomen. Das interessiert wirklich!!!

  • Die 6 habe ich auch selbst verdient. Erst mal Kaffee trinken...

  • "Für den japanischen Staat ist es teuer, sich am Anleihemarkt zu finanzieren." Wie kommt der Verfsser zu diser abstrusen Behauptung? Setzen! 6!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%