Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bunds seitwärts Peripheriebonds nach Irland-Aufstufung gefragt

Die Aufwertung der irischen Bonität durch die Ratingagentur Moody's hat auch positive Auswirkungen auf die Papiere der europäischen Peripherie. Die Bundesanleihen bleiben dagegen kaum verändert.
20.01.2014 - 11:20 Uhr
Im Aufwärtssog irischer Anleihen waren Papiere der europäischen Peripherie gefragt. Quelle: dpa

Im Aufwärtssog irischer Anleihen waren Papiere der europäischen Peripherie gefragt.

(Foto: dpa)

Zehnjährige deutsche Bundesanleihen haben sich am Montag wenig verändert. Die Bunds- Rendite war zuletzt mit 1,75 Prozent geringfügig niedriger als am vorherigen Handelstag. Der Bund-Future notierte mit 141,47 Prozent sieben Basispunkte höher. Zehnjährige US-Treasuries waren mit einer Rendite von 2,82 Prozent praktisch unverändert.

Marktteilnehmer blickten auf die ZEW-Umfrage, die am Dienstag auf der Agenda steht. „Obwohl der Saldo der Konjunktur- und Lageeinschätzung schon außergewöhnlich hoch ist, geht die Konsensschätzung von weiteren Verbesserungen aus. Wir halten eine Konsolidierung auf den erhöhten Niveaus für wahrscheinlicher, denn die sentix-Umfrage für Deutschland hat sich leicht abgeschwächt”, schrieb Helaba-Analyst Ulrich Wortberg. „Wachstumssorgen sind aber nicht angebracht, denn die Werte sind im historischen Vergleich sehr hoch, sodass die deutsche Wirtschaft robust ins neue Jahr gestartet sein dürfte.”

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%