CDS-Handel Deutsche Bank wegen Manipulation angeklagt

Die Deutsche Bank steht wieder vor Gericht, wieder in den USA. Ein Pensionsfonds wirft dem Geldhaus und zahlreichen andern Großbanken vor, den Markt mit Kreditausfallversicherungen manipuliert zu haben.
2 Kommentare
Das Logo der Deutschen Bank. Das Finanzhaus hat eine weitere Klage am Hals. Quelle: Reuters

Das Logo der Deutschen Bank. Das Finanzhaus hat eine weitere Klage am Hals.

(Foto: Reuters)

New YorkNeue Klage gegen die Deutsche Bank und elf weitere Geldhäuser in den USA: Ein US-Pensionsfonds wirft den Großbanken vor, jahrelang den 27 Billionen Dollar schweren Markt für Kreditausfallversicherungen (CDS) manipuliert und so die Kosten für Investoren in die Höhe getrieben zu haben.

Die Institute hätten jeglichen Wettbewerb verhindert, um sich Erträge zu sichern, heißt in der jetzt in einem Bezirksgericht im Bundesstaat Illinois eingereichten Klage. "Der CDS-Markt war klar aufgeteilt zwischen denen, die ihn kontrollieren und verzerren, und denjenigen, die sich fügen mussten", erklärte der Metallarbeiter-Pensionsfonds Sheet Metal Workers Local 33 Cleveland District Pension Plan, der eine Sammelklage anstrebt. Die Preise seien künstlich und nicht marktgerecht entstanden.

Die Aussichten der Sammelklage dürften von parallel laufenden Kartellrechtsuntersuchungen des US-Justizministeriums und der EU-Kommission abhängen. Sie gehen dem Vorwurf nach, die Banken hätten gemeinsame Sache gemacht, um einen Wettbewerb auf dem CDS-Markt zu verhindern.

Mit Kreditausfallversicherungen sichern sich Investoren gegen die Zahlungsunfähigkeit von Unternehmen oder Ländern ab. Mit ihnen kann zudem auf die Bonität eines Schuldners gewettet und dieser damit in Bedrängnis gebracht werden, was CDS in Verruf gebracht hat.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Traurige Berühmtheit in der Finanzkrise
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

2 Kommentare zu "CDS-Handel: Deutsche Bank wegen Manipulation angeklagt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wenn ich mir die Entwicklung der Bank betrachte, kann ich mir wirklich auf die Schulter klopfen, nicht mehr deren Kunde und Aktionär zu sein.

  • In aber auch jeder Schweinerei hängt die DB mit drin - und Anshu Jain ist ist einer der Initiatoren dieser Betrügereien. Wie mache den Bock zum Gärtner oder - die DB kann stolz auf ihre Geschäftsführung sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%