Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutschland plant: Zinsfreier Schatzbrief

Gutes tun leicht gemacht: Wer sich nur gegen die Inflation schützen will, aber auf Zinserträge verzichtet, soll einen zinsfreien Schatzbrief bekommen. Die Einnahmen will der Bund für die Entwicklungshilfe verwenden.
  • HB
25.02.2011 - 12:25 Uhr
Dirk Niebel plant innovative Finanzierung für Entwicklungshilfe. Quelle: dapd

Dirk Niebel plant innovative Finanzierung für Entwicklungshilfe.

(Foto: dapd)

Berlin Privatanleger, die mit ihrem investierten Geld die Entwicklungshilfe ankurbeln wollen, können auf ein neues Angebot des Bundes setzen. 2012 soll – zunächst versuchsweise – ein Bundesschatzbrief eingeführt werden. Zinsen bekommen die Anleger dafür nicht, es ist nur eine Ausgleichzahlung für die Inflationsrate geplant. Laut einer Beschlussvorlage des Finanzministeriums sind die geplanten Schatzbriefe „teilweise zweckgebunden“. Das bedeutet, dass ein Teil des Renditeverzichts der Anleger, also die Zinseinsparung des Bundes, dem Entwicklungshilferessort zugeschlagen werden könnte.

Der „Entwicklungsschatzbrief“ ist das erste neue Produkt für Privatanleger, das der Bund seit zweieinhalb Jahren auflegt. Das Papier „richtet sich an Menschen, die nicht spenden wollen, also ihr Geld wiederhaben wollen, aber nicht auf die Rendite schielen“, beschrieb Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel die Zielgruppe. Das Bundesfinanzministerium spricht von „ethisch orientiertem Sparkapital“, das eingesammelt werden soll.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%