Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erstmals in 2014 Bund zapft Kapitalmarkt an

Zum ersten Mal im neuen Jahr hat sich der Bund am Kapitalmarkt bedient und Geld eingesammelt. Ein Auktion von Schatzanweisungen brachte fast zwei Milliarden Euro in die Staatskasse.
Kommentieren
Der Bund-Future stieg um 26 Basispunkte auf 142,30 Prozent. Quelle: dpa

Der Bund-Future stieg um 26 Basispunkte auf 142,30 Prozent.

(Foto: dpa)

Berlin Der Bund hat erstmals im neuen Jahr Geld am Kapitalmarkt eingesammelt. Die Auktion von Schatzanweisungen mit sechsmonatiger Laufzeit spülte am Montag rund 1,94 Milliarden Euro in die Staatskasse, wie die mit dem Schuldenmanagement beauftragt Finanzagentur mitteilte. Die Investoren mussten diesmal mit einer höheren Rendite gelockt werden. Sie lag bei 0,086 Prozent. Bei der vorigen Auktion im November waren es noch lediglich 0,037 Prozent. Aber auch die Nachfrage zog an: Die Versteigerung war 2,1-fach überzeichnet, im November lediglich 1,5-fach.

Insgesamt will der Bund in diesem Jahr Anleihen im Volumen von 205 Milliarden Euro versteigern - 42 Milliarden weniger als 2013. Grund für den Rückgang ist vor allem die verbesserte Haushaltslage: Die Bundesregierung plant mit gut sechs Milliarden Euro die geringste Nettokreditaufnahme seit 40 Jahren.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Erstmals in 2014: Bund zapft Kapitalmarkt an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote