Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Europäische Staatsanleihen Ist die griechische Grippe immer noch ansteckend?

Spanien und Italien müssen deutlich weniger Zinsen für ihre Staatsanleihen bezahlen. In den vergangenen Wochen gab es eine Rally der Schuldpapiere. Warum der Optimismus trotz der Lage in Griechenland groß ist.
27.01.2012 - 20:15 Uhr
Investoren schicken jüngst wieder lieber Euros nach Italien und Spanien. Quelle: dpa

Investoren schicken jüngst wieder lieber Euros nach Italien und Spanien.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Es sind Zahlen, die beruhigend wirken. Am Freitag sind die Renditen italienischer und spanischer Staatsanleihen erstmals seit Monaten unter wichtige Schwellenwerte gefallen. So notierten zehnjährige Italien-Papiere bei 5,839 Prozent, nachdem sie am Vortag noch knapp über sechs Prozent abgeworfen hatten und Anfang Januar gar über sieben Prozent. Für  Anleihen aus Spanien ging es am Freitag gar unter die Grenze von fünf Prozent. Die zehnjährigen Titel notierten bei 4,941 Prozent – nach etwa 5,5 Prozent zu Jahresbeginn.

Die Märkte scheinen also durchzuschnaufen. Selbst die Herabstufung Italiens, Spaniens und anderer europäischer Länder durch die Ratingagentur Fitch am Freitagabend konnte die Stimmung nicht trüben. Ist also die viel beschworene Ansteckungsgefahr womöglich schon gebannt? Brauchen die größeren südlichen Euroländer die griechische Grippe nicht mehr zu fürchten? Darauf deuten tatsächlich einige Indizien hin.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Europäische Staatsanleihen - Ist die griechische Grippe immer noch ansteckend?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%