Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

EZB-Tagung Draghi-Rede drückt die Rendite von Bundesanleihen weiter unter die Null-Marke

Obwohl Investoren draufzahlen, wenn sie in Bundesleihen investieren, greifen sie weiter nach der sicheren Anlage. Der Grund heißt einmal mehr Mario Draghi.
27.03.2019 Update: 27.03.2019 - 14:15 Uhr
Rendite von Bundesanleihen fällt auf Zweieinhalb-Jahres-Tief Quelle: Reuters
Euro-Münzen

Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen sinkt weiter in den roten Bereich.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Nach einer Rede von EZB-Chef Mario Draghi haben sich Investoren am Mittwoch mit als sicher geltenden Bundesanleihen eingedeckt. Draghi hatte bei einer Rede auf einer Notenbankkonferenz in Frankfurt angedeutet, die Zinswende im Euro-Raum könnte sich weiter nach hinten verschieben. Die Geldpolitik werde die Wirtschaft weiter unterstützen, indem sie ihren Zinsausblick anpasse. „Wir haben keinen Mangel an Instrumenten, um unser Mandat zu erfüllen“, versicherte Draghi.

Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank daraufhin auf bis zu Minus 0,053 Prozent, von zuvor minus 0,014 Prozent und lag damit so niedrig wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: EZB-Tagung - Draghi-Rede drückt die Rendite von Bundesanleihen weiter unter die Null-Marke
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%