Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geldanlage Die neuen Regeln für Anleihe-Anleger

Die Welt der Anleihen steht Kopf. Anleger müssen Mini-Renditen hinnehmen. Die Gefahr von Pleiten steigt. Trotzdem sollten Anleger die Anlageklasse nicht meiden. Sie müssen aber einige Regeln beachten.
06.07.2012 - 08:57 Uhr
Wer auf Sicherheit setzt, kann keine Rendite mehr erwarten. Der Anleihenmarkt hat sich gewandelt. Quelle: dapd

Wer auf Sicherheit setzt, kann keine Rendite mehr erwarten. Der Anleihenmarkt hat sich gewandelt.

(Foto: dapd)

Frankfurt Die Antwort auf die Frage, warum Privatanleger jetzt Anleihen kaufen sollen, fällt Anlageprofis, nicht leicht. „Es gibt keine billigen Anleihen mehr", meint zum Beispiel Stefan Klomfass, Mitglied in der Geschäftsleitung bei der SEB Asset Management. Aber: „Das heißt nicht, dass man die Anlageklasse komplett meiden soll." Sein Argument: „Alle Vermögenswerte sind derzeit entweder teuer oder riskant. Gerade für Anleger mit einem kurzfristigeren Anlagehorizont sind Zinspapiere durchaus einen Blick wert."

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%