Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geldanlage Dilemma bei Autoanleihen

Die Zinspapiere von soliden deutschen Herstellern bringen nur noch wenig Rendite. Bis zu sieben Prozent gibt es für Bonds Peugeot oder Fiat. Die halten Experten gerade bei längeren Laufzeiten aber für viel zu riskant.
27.09.2012 - 14:12 Uhr
Autoproduktion bei Volkswagen: Der Konzern borgt sich sein Geld billiger den je. Quelle: dpa

Autoproduktion bei Volkswagen: Der Konzern borgt sich sein Geld billiger den je.

(Foto: dpa)

Frankfurt Fast vier Jahre ist es her, dass sich der deutsche Autokonzern BMW als eines der ersten Unternehmen nach der Pleite der US-Bank Lehman Brothers mit einer neuen Anleihe an den Markt gewagt hat. Er musste dafür extrem tief in die Tasche greifen, um die zutiefst verunsicherten Anleger vom Kauf zu überzeugen. Einen Zins von 8,875 Prozent zahlten die Münchener den Anlegern damals für einen Bond mit einer Laufzeit von fünf Jahren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Geldanlage - Dilemma bei Autoanleihen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%