Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Gläubigerversammlung von German Pellets „Nach der Preiskalkulation wurde nie gefragt“

Beim ersten Gläubigertreffen von German Pellets verrät die Insolvenzverwalterin den Anlegern erstmals Details der Pleite. Ein Gerichtspapier belegt zudem, wo das Geld der Sparer hinfloss.
05.07.2016 - 17:45 Uhr
Nur einige Dutzend Gläubiger erschienen – doch mehr als 17.000 Sparer haben wegen German Pellets viel Geld verloren. Quelle: dpa
Gläubigerversammlung in Schwerin

Nur einige Dutzend Gläubiger erschienen – doch mehr als 17.000 Sparer haben wegen German Pellets viel Geld verloren.

(Foto: dpa)

Schwerin, Düsseldorf Ich wusste schon, dass es schlimm kommt. Aber so verheerend – das hätte ich nicht gedacht“, sagt Wolfgang Hensel während er an seinem Gehstock aus der Schweriner Kongresshalle geht. Hensel war extra aus Langenfeld am Rhein nach Mecklenburg gereist. Vor fünf Jahren hatte er dem Brennstoffhersteller German Pellets Geld geliehen und sich auf 7,25 Prozent Zinsen gefreut. Nun wollte er wissen, was genau schiefgelaufen ist. German Pellets ist seit 10. Februar pleite und Hensel wartet vergeblich auf Rückzahlung seines Einsatzes.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Gläubigerversammlung von German Pellets - „Nach der Preiskalkulation wurde nie gefragt“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%