Hohe Hürden Der Anleihekauf wird für Privatanleger noch schwieriger

Für Privatanleger gibt es beim Kauf von Anleihen jetzt häufig noch höhere Hürden. Ein Grund dafür sind die neuen Finanzmarktegeln.
Überregulierung auf dem Anleihemarkt? Quelle: picture-alliance / dpa
Bankenviertel in Frankfurt

Überregulierung auf dem Anleihemarkt?

(Foto: picture-alliance / dpa)

FrankfurtPrivatanleger am Aktienmarkt haben es leicht. Zumindest wenn es darum geht, an der Börse oder über Banken die Dividendenpapiere zu kaufen. Bei Anleihen ist das viel schwieriger – und die seit Januar geltenden Finanzmarktregeln haben die Lage noch verschärft. Immer mehr Unternehmen verlangen bei Anleihen eine Mindestanlage von 100.000 Euro. Damit bleiben die meisten Privatkunden faktisch außen vor.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Hohe Hürden - Der Anleihekauf wird für Privatanleger noch schwieriger

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%